Mädchen sitzt vor Laptop im Hintergrund präsentiert eine Gruppe

Schulprojekte und Projekttage mit Medien

Für Schulklassen und Jugendgruppen veranstalten wir Projekttage zu verschiedenen Themen, die an Wochentagen in der Regel zwischen 9 und 14 Uhr in der Stiftung stattfinden. An beiden Standorten sind diese Projekttage in Klassenstärke mit maximal 30 Teilnehmenden umsetzbar. Je nach Größe der Gruppe verteilt sich diese auf zwei Schulungsräume. Es muss mindestens eine Begleitperson anwesend sein. Die Kosten liegen bei 30 Euro pro Zeitstunde und Dozent bzw. Dozentin. Bitte klären Sie Termine möglichst frühzeitig ab.

Mit unserem Newsletter „Stiftungs-News“ bleiben Sie auf dem Laufenden.

Viel Freude beim Begleiten, Ausprobieren und Mitgestalten wünscht das Team der sk stiftung jugend und medien!

Projekttag: Moderation

Ein Mädchen interviewt mit Mikrofon ein weiteres Mädchen

Im Zeitraum 10.-27.6.24 / max. 10 15- bis 19-Jährige / 1 Tag 7h oder 2 Tage 3,5h / Anmeldefrist: 7.5.24

Die Schülerinnen und Schüler werden von dem erfahrenen Journalisten und Moderator Hardy Hausberg begleitet und lernen, sich souverän vor Publikum und Kamera zu präsentieren. Sie entwickeln Moderationstechniken für klare und überzeugende Vorträge ­– sei es für Schule, einen eigenen Blog, YouTube oder Vorstellungsvideos. Zudem erhalten sie Einblicke in die professionelle Vorbereitung und Durchführung eines Interviews.

"Projekttag: Moderation" anfragen

Medienausflug: Foto

Zwei Mädchen unter Regenschirmen schauen gemeinsam durch eine FotokameraHier werden die Schülerinnen und Schüler kreativ und können z.B. Fotostorys oder Plakate erstellen. Dazu arbeiten sie mit Spiegelreflexkameras und lernen praktisch, wie wichtig Perspektive und Bildkomposition sind. Auch mit Blende und Belichtungszeit werden sie experimentieren und dann Fotos aufnehmen, die sie im nächsten Schritt am PC bearbeiten. Hier können Bilder optimiert und zu Collagen zusammengefügt werden. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten dabei an ihren eigenen Projekten.

"Medienausflug: Foto" anfragen

Medienausflug: Video

Zwei Mädchen schauen durch eine Videokamera und filmen HortensienJunge Menschen wachsen heutzutage mit Bewegtbild auf, weshalb ihnen diese Ausdrucksform sehr vertraut ist. Hier lernen sie, ihre eigenen Videos zu gestalten – von der Idee bis zur Nachbearbeitung. Das kann ein Kurzfilm, ein Sketch oder die nächste Story für den Social-Media-Kanal sein. Sie probieren Camcorder und Stativ aus oder filmen mit dem iPad und lernen, wie wichtig Perspektiven und Bildsprache sind. Das eigene Filmmaterial wird dann bearbeitet und bei Bedarf vertont.

"Medienausflug: Video" anfragen

Medienausflug: Audio

Zwei Jugendliche nehmen ein Interview mit einem Passanten aufSeien es Hörspiele oder Podcasts – Audio-Projekte haben für Kinder und Jugendliche ihren besonderen Reiz. Nach der Verständigung darauf, was umgesetzt werden soll, folgt die Aufnahme erster Takes mit leicht zu bedienender Technik. Vielleicht werden für das Endprodukt auch Geräusche und Klänge gebraucht, die ebenfalls eingefangen werden. Alle Elemente werden dann zusammengeführt, arrangiert und mit Musik unterlegt.

"Medienausflug: Audio" anfragen

Medienausflug: Programmieren

Kinderhände auf Computer-Tastatur und MausFür den Einstieg ins Programmieren gibt es viele Lernangebote, die mit grafischen Hilfestellungen statt rein textbasierten Befehlen funktionieren, Schülerinnen und Schüler können so Figuren durch bildlichen Code in Bewegung bringen. Je nach Alter arbeiten wir dafür mit Scratch oder dem App Inventor, für den Schwerpunkt Gamedesign mit Kodu oder Gamestar Mechanic und beim Einstieg in Robotik kommen die Bausteine von Lego Mindstorms oder Robo Wunderkind zum Einsatz.

"Medienausflug: Programmieren" anfragen

Medienausflug: iPad kreativ

Zwei Jungen haben Kopfhörer auf und schauen auf ein TabletMit dem iPad werden wir in vielfältiger Weise kreativ: Während die einen mittels Stop Motion Technik einen Animationsfilm erstellen, drehen die anderen ein Musikvideo. Oder soll ein Comic produziert werden? Die Schulklasse entscheidet sich für eine oder zwei dieser Möglichkeiten, lernt die speziellen Apps kennen und arbeitet an den jeweils eigenen Projekten.

"Medienausflug: iPad kreativ" anfragen

Netzfreunde (4.-5. Klasse)

Eine Schulklasse arbeitet in einem ComputerraumSpielen, kommunizieren, inszenieren: mit digitaler Technik gibt es immer etwas Spannendes zu tun. Dabei stoßen Kinder und Jugendliche aber nicht selten an ihre Grenzen. Sei es eine Flut an Nachrichten in WhatsApp-Gruppen, ein Gerücht, das schnell die Runde macht, oder ein Foto, das nicht hätte verbreitet werden dürfen –  spätestens, wenn die Mehrzahl der Kinder in einer Klasse Smartphones besitzt, ist das Aufgreifen dieser Themen unerlässlich. In unserem Projekt "Netzfreunde" befassen wir uns deshalb mit Datenschutz, Datensicherheit, rechtlichen Rahmenbedingungen, Kostenfallen, Online-Kontakten und Cyber-Mobbing.

Wir setzen auf das Gespräch und regen den Dialog durch den Einsatz von Filmen und Spielformen an.

Netzfreunde anfragen

Fake Agents (6.-7. Klasse)

Zwei Kinder betrachten auf einem Computermonitor zwei Portraits In unserem Projekt „Fake Agents“ stärken wir die Informationskompetenz von Schulklassen der  6. und 7. Jahrgangsstufe. Dazu gehören Kenntnisse über unterschiedliche Arten von „Fake News“, warum diese verbreitet werden und wie man sie überprüfen kann. Unsere handlungsorientierte Vorgehensweise beinhaltet spielerisches Lernen sowie aktives Gestalten, um mit den Kindern und Jugendlichen in einen kritischen Dialog über all die Informationen zu treten, die täglich über Kanäle wie TikTok auf sie einströmen.

Fake Agents anfragen

Meine Schülerinnen und Schüler sind jünger/älter als angegeben. Können wir trotzdem mitmachen?

Die Projekte Netzfreunde und Fake Agents sind auf die angegebenen Jahrgangsstufen ausgerichtet und beschränkt. Alle anderen Projekttage können im Vorgespräch auch auf jüngere bzw. ältere Zielgruppen zugeschnitten werden.

Kann das Projekt auch in unserer Schule durchgeführt werden?

Nur im Einzelfall und nach verlässlichen Absprachen ist dies möglich.

Kann ich auch mit Medienprojekt-Ideen, die hier nicht aufgeführt sind, auf Sie zu gehen?

Ja, wir können auch über andere Ideen sprechen und prüfen, ob wir sie umsetzen können.

Kann ich davon ausgehen, dass meine Anfrage genauso umgesetzt wird?

Wir versuchen Ihre (Termin-)Anfrage zu erfüllen, aber es ist möglich, dass Räume und Technik belegt oder Betreuende schon anderweitig im Einsatz sind.

Sind die Uhrzeiten fix?

Wir können über leichte Änderungen der Zeiten gerne reden. Vor 9 Uhr können die Projekte aber nicht beginnen.

Mit welcher Hard- und Software arbeiten die Schülerinnen und Schüler?

Wir stellen Windows PCs iPads bereit. Wenn möglich nutzen wir kostenfreie oder gar Open Source Software.

Müssen wir selber Technik mitbringen?

Nein. Wir stellen sämtliche benötigte Technik zur Verfügung.