Drucken
Im internationalen Projekt „Videobriefe“ schicken sich Kölner Jugendliche mit einer Gruppe oder Partnerschule in einem anderen Land abwechselnd selbstgedrehte Videobotschaften. Durch den direkten Dialog mit Jugendlichen lernen sie das andere Land neu kennen und können Klischees korrigieren.

 

Videobriefe Köln - Russland

Im Juli 2003 haben sich der Jugendladen Mülheim und die Videogruppe "Radius" aus dem russischen Ostankino (400 km östlich von Moskau am Fuße des Ural) einen ersten Videobrief geschickt. Unter dem Thema "Das sind wir" stellen sich die einzelnen Jugendlichen vor, zeigen ihre Räume, ihr Viertel, ihr Lieblingsessen und typische Szenen aus dem Alltag. Der nächste Briefwechsel stand unter dem Motto "Schule".
Diese Video-Partnerschaft wurde in Kooperation mit dem JFCMedienzentrum im Rahmen eines deutsch-russischen Austauschprojektes veranstaltet.

Nr. 1: Kinderheim Radius: "Das sind wir" Video anschauen

Nr. 2: Jugendladen Mülheim stellt sich ebenfalls vor Video anschauen

Nr. 3: Kinderheim Radius: "Eine Schülerzeit" Video anschauen

 

Videobriefe Köln - Shanghai

Im Sommer 2004 hat eine 8. Klasse der Kölner Realschule am Rhein ihren ersten Videobrief mit einer Schulklasse aus Shanghai ausgetauscht. Der hier gezeigte Brief "Hello" ist ein 6-minütiger-Auszug aus dem originalen Videobrief der Kölner nach China. Im zweiten Briefwechsel stand das Thema "Schule" im Mittelpunkt. Zusammen mit ihrem Videoclip haben die Chinesen auch eine Präsentation geschickt, die einen typischen Schultag darstellt. Ein ganz anderes Leben...

Nr. 1: Realschule am Rhein: "Hello" Video anschauen

Präsentation aus Shanghai: "Our everyday schedule" videobrief-shanghai.zip [3,3 MB]

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok