Drucken

koeln blicke 15Das Projekt "KölnBlicke 2015" wurde beim landesweiten Wettbewerb „Kooperation.Konkret.“ als eines von zehn Beispielen für gelungene Zusammenarbeit von Schulen und außerschulischen Lernorten prämiert. Der Wettbewerb wird seit 2006 vom Bildungsportal des Landes Nordrhein-Westfalen "Bildungspartner NRW" ausgelobt und stand dieses Jahr ganz im Zeichen von digitalen Themenrallyes fürs Smartphone.

Aus den zahlreichen Einsendungen wurden zehn Parcours von einer interdisziplinär besetzten Jury ausgewählt. Die Parcours wurden in unterschiedlichen Zusammenhängen mit spezifischen Zielsetzungen erstellt, aber alle Preisträger haben die vielfältigen Möglichkeiten der App genutzt, Wissen spielerisch zu vermitteln.

Das schreibt die Jury zu "KölnBlicke 2015":

Das Projekt KölnBlicke ist ein Kooperationsprojekt der sk stiftung jugend und medien und des Geographischen Instituts der Universität zu Köln und beschäftigt sich mit den verschiedenen Kölner Vierteln. Dieser Parcours wurde gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern erstellt, macht Spaß und ist unterrichtsbezogen. Besonders gefällt der Jury, dass die Spielerinnen und Spieler in direkte Interaktion mit der Umgebung treten, bei der man auch mit anderen Veedelbewohnern ins Gespräch kommt.

 

Die QR-Codes der Parcours
Darum geht's in der Projektreihe KölnBlicke
Bisherige Projekte in der Reihe KölnBlicke

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok