Einladung zur Ergebnispräsensation des Peer-Education-Projekts am Albert-Schweitzer-Gymnasium Hürth

Wenn Schüler Schülern etwas beibringen, ist das "Peer-Education". Bei dem Projekt "Netzfre(n)de" der sk stiftung jugend und medien der Sparkasse KölnBonn dreht sich dabei alles um das Thema Social Web. Das Albert-Schweitzer-Gymnasium Hürth hat bei dem Projekt mitgemacht und ist mit Schülern der neunten Klasse in den vergangenen Monaten zu mehreren Qualifikationsterminen in die Stiftung gekommen. Dabei standen die Themen Soziale Netzwerke, Umgang mit sensiblen Daten und Cybermobbing im Mittelpunkt, aber auch eigene didaktische Überlegungen zur Vermittlung der Themen sowie das Rollenverständnis der Schüler. In kleinen Unterrichtseinheiten an ihrer Schule sind die Neuntklässler nun kompetente Ansprechpartner in Sachen Facebook und Co für Schüler der sechsten Klasse.
Im Laufe des Projektes sind wertvolle, eigenständige Lernprozesse auf beiden Seiten entstanden: Die Älteren haben durch ihre Aufgabe Verantwortung übernommen und eine aktive Motivation, sich kritisch mit Sozialen Netzwerken auseinanderzusetzen. Die Jüngeren haben die lebensweltnahen Tipps und Einschätzungen der älteren Schüler gerne angenommen und so ihre Medienkompetenz erweitert.

Die auf beiden Seiten gemachten Erfahrungen präsentieren die Schüler des Albert-Schweitzer-Gymnasiums in Hürth der Öffentlichkeit. An dem Abend wird es darüber hinaus eine kurze Workshop-Phase zu Online-Communities für Eltern geben und eine Podiumsdiskussion mit den Projektverantwortlichen aus Stiftung und Schule.

Die Ergebnispräsentation zum Netzfreu(n)de-Peer-Projekt findet statt

am Donnerstag den 10.04.2014 von 19:00 bis ca. 20:30 Uhr

in der Aula des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Hürth

Sudetenstr. 37 // 50354 Hürth

Zu der öffentlichen Präsentation sind interessierte Bürger und Pressevertreter herzlich eingeladen. Die Projektverantwortlichen und -teilnehmer stehen im Anschluss an die Veranstaltung gern für Interviews zur Verfügung.

Hintergrundinformation Netzfreu(n)de - Sensibel im Social Web:

Seit 2011 veranstaltet die sk stiftung jugend und medien der Sparkasse KölnBonn jährlich das Projekt "Netzfreu(n)de - Sensibel im Social Web" für Schulklassen der Region. Das eintägige Projekt will Jugendliche zum Nachdenken über ihren Umgang mit und ihr Verhalten in Online-Communities anregen. Thema der Projektdurchführung ist u.a. der Umgang mit sensiblen Daten im Netz. Ein soziales Netzwerk wie z.B. Facebook funktioniert aber nicht ganz ohne die Preisgabe eigener Daten, deshalb steht auch die Beschäftigung mit den teilweise schwer zu durchschauenden Einstellungen der Privatsphäre auf dem Programm. Weitere Inhalte sind Cybermobbing sowie der Schutz von Urheber- und Persönlichkeitsrechten sein. Methodisch werden die Gruppengespräche durch Filme und Fallbeispiele unterstützt. Gemeinsam mit dem Albert-Schweitzer-Gymnasium Hürth wurde das Projekt erstmals als Peer-Projekt umgesetzt.

Hintergrundinformation Stiftung:

Die sk stiftung jugend und medien der Sparkasse KölnBonn unterstützt junge Menschen dabei, die Welt der Medien besser zu verstehen und sie aktiv mitzugestalten. Seit 1976 informiert, berät und qualifiziert sie Jugendliche und junge Erwachsene aus der Region und unterstützt PädagogInnen. Ihre Schwerpunkte sind kreative Medienbildung, der Berufseinstieg in die Medienwelt sowie Qualifizierungs- und Arbeitsmarktthemen.

Pressekontakt sk stiftung jugend und medien der Sparkasse KölnBonn:

Luise Weißler // Im Mediapark 7 // 50670 Köln //www.sk-jugend.de
Fon: 0221.888 95 483 // Fax: 0221.888 95 481 // Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pressekontakt Albert-Schweitzer-Gymnasium Hürth:

Thorsten Jürgensen-Engl // Sudetensraße 37 // 50354 Hürth // www.asg-huerth.de
Fon: 02233.374 381 // Mobil: 0171.432 80 87 // Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!