Jedes Jahr veranstaltet die SK Stiftung Kultur die internationalen Kinder- und Jugendbuchwochen. Seit einigen Jahren kooperieren wir mit unserer Schwester-Stiftung und bieten Medienprojekte zu ausgewählten Lesungen der Buchwochen an. Anfangs fanden diese Angebote unter dem Namen "Literatur und Medien" statt. Im Herbst 2009 hat die neue Projektreihe "BücherNetz" begonnen.

 

Internationale Kinder- und Jugendbuchwochen

 

2009 und Folgejahre

Im Medienprojekt „BücherNetz“ gestalten die jugendlichen Zuhörer*innen eine Website, auf der sie ihre Begegnung mit einzelnen Autor*innen dokumentieren. So runden sie ihren Besuch einer Lesung kreativ ab und erweitern dabei zugleich ihre Medienkompetenz. Das "BücherNetz" wächst von Jahr zu Jahr.

Zur Website "BücherNetz"

 

2008

2008 kamen österreichische Autor*innen nach Köln, so auch Franz S. Sklenitzka, der aus seinem Buch „Im Labyrinth der Bücher“ las. In diesem spannenden Kriminalfall, der in einer Bibliothek spielt, tauchen die Leser*innen in Fantasiewelten voll fremder, mysteriöser Wesen ein. Nach der Lesung haben Schüler*innen in Fotocollagen festgehalten, welche Bilder sie aus Buch und Lesung mitgenommen haben - hier ein Beispiel:

sklenitzka.jpg [771 kb]

 

2006

Im Jahr 2006 waren auf den Kinder- und Jugendbuchwochen schwedische Autor*innen zu Gast. Zu einer Lesung des Autoren Olov Svedelid aus seinem Buch „Max Mikkel und das Geheimnis des Schlosses“ haben Schüler*innen eine Szene des Romans in ein kurzes Hörspiel umgewandelt.
Daraus gibt es hier eine kleine Kostprobe. Der Held des Buches, Max Mikkel, meistert darin einen Boxkampf gegen seinen gemeinen Mitschüler Perra. Was Perra nicht weiß: Max hat eine Geheimwaffe. Er lebt mit seinen Eltern auf dem alten Vasa-Schloss Kalmar und hat die Fähigkeit, mit den Geistern der alten Schwedenkönige zu kommunizieren, die auf dem Schloss leben...

svedelid.mp3 [587 kb]