Drucken

koelnblickeUnter dem Motto "Das multiethnische Köln – die kulturelle Vielfalt kölscher Veedel erkunden" widmeten sich Neuntklässler der Realschule Im Hasental, des Herder-Gymnasiums und der Katharina-Henoth-Gesamtschule in den letzten Wochen verschiedenen Migrantengruppen ihrer Heimatstadt. Ausgerüstet mit Kamera, Smartphone und Mikrofon erkundeten sie u.a. den Einzelhandel und das kulturelle Angebot des indischen Viertels am Neumarkt, des afrikanisch geprägten Neu-Ehrenfeld und des türkischen Viertels in Mülheim.

Ihre Recherchen, Interviews, Fotos und Filme bereiteten die SchülerInnen in der sk stiftung jugend und medien als Rallye für das Smartphone auf. Unterstützt wurden sie dabei von Lehramtsstudierenden des Geographischen Instituts der Universität zu Köln.

Am Mittwoch, den 17. Juni präsentierten die SchülerInnen ihre Projekt-Ergebnisse in feierlichem Rahmen im Neuen Senatssaal der Universität zu Köln. Die drei Rallyes können nun aufs Smartphone geladen und gespielt werden.

Benötigt wird dafür die App Actionbound (kostenlos erhältlich für iOS und Android) und der entsprechende QR-Code.

Hier finden Sie die QR-Codes zu den Rallyes zum Download.

Kooperationspartner

Bei der Reihe KölnBlicke kooperieren das Geographische Institut der Universität zu Köln, die sk stiftung jugend und medien und Kölner Schulen. MitarbeiterInnen von Institut und Stiftung sowie Studierende begleiten die SchülerInnen bei der Planung und Durchführung des Medienprojekts.

Die Inhalte der Projektreihe KölnBlicke lassen sich sehr gut mit den curricularen Vorgaben der Fächer Erdkunde und Gesellschaftslehre verbinden oder als fächerübergreifendes Projekt (in Politik, Kunst, Deutsch etc.) umsetzen.

 

Darum geht's in der Projektreihe KölnBlicke
Bisherige Projekte in der Reihe KölnBlicke