Bei der Produktion von Computer-, Konsolen- und Handyspielen sind viele Leute mit unterschiedlichen Aufgaben beteiligt: ProgrammiererInnen, die das Spiel programmieren, GrafikerInnen und 3D-Modeller, die Figuren erschaffen, LeveldesignerInnen für Umgebungen, MusikerInnen für die Sounds, ProduzentInnen für das Budget und etliche mehr. All diese Leute müssen koordiniert werden. Und vor allem muss es ja auch erstmal die Idee zu einem Spiel geben. Diese beiden Aufgaben übernehmen die Game-DesignerInnen, die „RegisseurInnen“ von Computer-, Konsolen- und Handyspielen: Sie liefern die Idee, die theoretische Konzeption von Spielwelt, Regeln und Charakteren, schreiben Konzepte und koordinieren die MitarbeiterInnen während der Produktionsphase. In diesem Workshop könnt ihr unter anderem ausprobieren, ob das Ausdenken von Spielregeln und „Storylines“ euer Ding ist. Ihr schnuppert in das Thema Spieltheorie hinein und bekommt Tipps zu sinnvollen Ausbildungswegen.

[Köln]

15-21 Jahre


Sa, 06.05.2017 , 10:00 - 17:00

So, 07.05.2017 , 10:00 - 17:00

Umfang: 2 Tage

Angebotsnummer: J2-K3-161

Kosten: 60 €